Logopädische Behandlungsfelder

4

Redeflussstörungen

Stottern

- unwillkürliches, oft situationsabhängiges "Hängenbleiben" in Form von Wiederholungen,
  Dehnungen oder Blockaden
-meist entstehen dadurch Sprechängste und Vermeidungsverhalten

Poltern

- Sprachgestaltungsschwäche mit erhöhtem Sprechtempo und undeutlicher Aussprache
- oft fehlt beim freien Erzählen der sogenannte "Rote Faden"
- häufig verbunden mit Schwierigkeiten im Fach Deutsch


| zurück